Weiter zum Inhalt

DR800PORT und SDOK 800PORT – Auf zum Endspurt

 

 

Nur noch wenige Wochen werden das Sonderrufzeichen “DR800PORT” und der Sonder-DOK “800PORT” in der Luft zu vernehmen sein. Deshalb möchten wir so kurz vor “Toreschluss” ein paar statistische Angaben zum Hafenjubiläum veröffentlichen.

Mittlerweile wurden dazu 6776 Verbindungen geloggt.

Davon entfielen

5022 auf CW,
1230
auf PSK31
und
524
auf SSB.

Gearbeitet wurde dabei auf Bändern zwischen 3,5 MHz und 28 MHz.

Aber auch der erste Stappel QSL-Karten ging weg wie “warme Semmeln” und  erforderten einen Folgeauftrag an die Druckerei.

Funkgrüße zum Hafengeburtstag

In wenigen Tagen ist es nun soweit und die Sommerfeierlichkeiten zum Hafengeburtstag beginnen.

Ab dem 01. Juli 2011 stehen diverse Veranstaltungen und Events auf dem Programm. (nähere Infos dazu hier : http://www.wismarer-hafentage.de/)

Dieses Datum ist dann auch der Startschuß für die öffentlichen Aktivitäten des V13. Die Funkfreunde des V13 haben sich auf diesen Einsatz vorbereitet und werden direkt von der Kaikante mobil in die Luft gehen. (siehe Presseartikel der OZ)

Artikel OZ - Funkgrüsse zum Hafengeburtstag

DL0HWI QSL-Karte

Veranstaltungskalender zum 800jährigen Geburtstag

Einfahrt der MS Europa in den Hafen

Das Jubiläumsjahr des Seehafen Wismars ist nun schon ein paar Monate alt.

Trotzdem möchten wir es nicht versäumen, den Veranstaltungskalender zu veröffentlichen:

  • 02.04. bis 03.07.2011 Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums in der Gerichtslaube des Rathauses Wismar : Gemälde und Grafiken mit Ansichten des Wismarer Hafens aus vergangenen Jahrhunderten
  • 07.05. bis 12.06.2011 Fotoausstellung im Baumhaus am Alten Hafen “Unserer Hafen im Blickwinkel – damals und heute” – Wer hat das schönste Foto vom Seehafen? Die besten werden ausgestellt und prämiert.
  • 29.06. bis 06.07.2011 MS CAP SAN DIEGO im Hafen Wismar: Das größte, fahrtüchtige Museumsschiff der Welt erstmalig in Wismar. Freuen Sie sich auf zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord.
  • 10. oder 11.09.2011 Tag der offenen Tür im Seehafen Wismar: Viele Attraktionen erwarten Sie – lassen Sie sich überraschen! (den genauen Termin zu dieser Veranstaltung erfahren Sie rechtzeitig über die regionale Presse oder über www.hafen-wismar.de)
  • 11./12.11.2011 Novemberlichter: Tauchen Sie ein und erleben Sie Wismar, umhüllt von einer faszinierenden Lichterwelt!

800 Jahre Seehafen Wismar – und wir machen mit

In diesem Jahr kann die Hansestadt Wismar auf das 800-jährige Bestehen des Seehafen zurückblicken.
Dazu werden diverse verschiedene Aktionen dieses Ereignis ein Jahr lang begleiten.
So wird unter anderem der Besuch des größten seetüchtigen Museumsfrachtschiffes der Welt, des MS ‘Cap San Diego’ aus Hamburg, einer der Höhepunkte sein.

Auch der OV V13 hat sich anlässlich des Hafenjubiläums Gedanken gemacht und möchte mit diversen Aktionen an den Hafenfeierlichkeiten mitwirken.

So werden wir unter anderem für die Zeit vom 01.03.2011 bis zum 29.02.2012 mit dem Sonderrufzeichen

DR800PORT

und dem Sonder-DOK

800PORT

in die Luft gehen und diesen Geburtstag in aller Welt verkünden.

Ergänzend dazu ein paar Presseartikel, welche uns freundlicher Weise von der OZ zur Verfügung gestellt wurden:


Funkbetrieb auf See

Als zum 1. Mai unter großem  Fahnenschmuck landauf landab demonstriert und gefeiert wurde,  waren wohl bundesweit zwei Fahnen nur  ganz wenig im Einsatz.

Es handelte sich um die „Exoten“ DARC und die Fahne der Hansestadt Wismar.

Beide schmückten aber den Lotsenschoner „Atalanta“, der im Alten Hafen in Wismar lag. Für den 1. und 2. Mai hatte der Segler Ausflugsfahrten zu absolvieren. Werner, DL3SXW, und Peter, DL2SVA, organisierten einen Einsatz,  mit der Clubstation DL0HWI in See zu gehen und unter /mm zu funken. Fast zwei Tage brauchten sie,  um die Amateurfunkstation nebst allen technischen Anforderungen  vorzubereiten. Die nötigen Genehmigungen von Seiten der „Atalanta“ besorgte Werner, denn er gehört als Steuermann zur Stammbesatzung. Probleme bei der Installation  gab es genug. Schwerpunkt war die Antenne. Beim Kreuzen auf See nehmen die Segel fast allen Platz weg. Dennoch gelang es, eine FD3 in einer Höhe von etwa 20 Metern zu platzieren. Immer wenn der Ruf erschallte “Klar zur Wende“, musste Peter die Antenne ganz fix herunter holen und kurze Zeit später wieder nach oben ziehen.

Beim Test vor der Fahrt wurden alle KW-Bänder an Bord ausprobiert. Dabei wurde festgestellt, dass auf 10 MHz der UKW-Funk auf der Brücke gestört war und somit konnte hier nicht gearbeitet werden. Die Befürchtung,  dass auch das GPS gestört wird, war grundlos. Ursprünglich wurde der Funkbetrieb auf Deck geplant, aber starker Wind und auch Regenschauer ließen das leider nicht  zu. Helmut, der Kapitän, bot an, in seine Kammer zu ziehen, wofür Peter und Werner sehr dankbar waren. Hier wurde dann ungestört gearbeitet. Auf 18MHz konnten sogar Stationen aus PY und LU gearbeitet werden. Leider konnte Werner aus Zeitgründen nur wenige QSO fahren, weil er an Deck gebraucht wurde. Ein besonders schönes QSO hatte er mit RP1ZZ. Dieser freute sich sehr über unser /mm und teilte uns mit, dass er auf der Bark „Sedov“ auch schon so gearbeitet hat. Schöner konnte der Tag nicht ausklingen. Peter Schurbaum, Vorsitzender des Fördervereins Lotsenschoner „ATALANTA“, hat die Funkamateure nicht nur großzügig an Bord gehen lassen, sondern war von ihrer Arbeit beeindruckt, aber auch davon, dass sein Schiff fast weltweit präsentiert wurde.  Natürlich ließen die beiden Funkamateure es sich nicht nehmen, die zweitgrößte Fahne auf dem Schiff zu setzen: Die des DARC mit dem Eindruck DL0HWI. Der Besatzung ganz herzlichen Dank. Über weitere Einsätze wird schon eifrig debattiert.

 

( zum Anschauen auch www.ss-atalanta.de und www.Riesenhai.de 

 

Peter DL2SVA und Werner DL3SXW

 

Mitglieder

Mitgliedertreffen

Das Treffen des Amateurfunk-Clubs Wismar findet

jeden Mittwoch ab 17.00 Uhr im Club am

Turnplatz 5 in 23966 Wismar (Musikschule Wismar – Flachbau) statt.

Willkommen

DLØHWI heisst Sie auf der neuen Homepage Willkommen !

Wir möchten Ihnen hier Informationen aus unserer Amateurfunk-Clubstation in Wismar zur Verfügung stellen.